aok_logo

Unter dem Titel AOK (Allgemeine Ortskrankenkasse) sind der Zeit in Deutschland elf Krankenkassen zusammengeschlossen, die unter einem gemeinsamen Erscheinungsbild auftreten. Wo genau diese elf Kassen ihren Sitz haben sieht man unter http://www.aok.de. Zusammen versichern sie insgesamt 24 Millionen Deutsche. Das macht etwa ein Drittel der Gesamtbevölkerung aus. Damit stellt die AOK die größte Krankenversicherung in Deutschland dar. Wie alle anderen gesetzlichen Krankenkassen auch bietet die AOK die festgelegten Pflichtleistungen und zudem noch in der eigenen Satzung verankerte Zusatzleistungen an.
Die AOK gehört zu einer er ältesten Krankenkassen in Deutschland und wurde im Jahr 1884 gegründet. Zunächst war sie für alle die Arbeiter vorgesehen, die von ihrem Berufsstand in keine der anderen Krankenkassen passten. Das macht sie auch heute noch zu einer Krankenkasse für Jedermann.

Welche Leistungen genau jedoch zur Versicherungsleistung gehören liegt an den einzelnen regionalen AOK Vertretungen.
Die AOK erhebt derzeit keinen Zusatzbeitrag, gewährt aber seinen Mitgliedern auch keine Bonusauszahlungen. Die Entscheidungen über Zusatzzahlungen und Bonusprämien obliegt aber auch hier den einzelnen Landesverbänden der Versicherung. Die Erhebung von Zusatzbeiträgen und Prämien kann zudem jedes Jahr erneut geändert werden, so dass es fraglich ist, ob man die Wahl seiner Krankenkasse von diesem Faktor abhängig machen sollte. Tipps zum schnellen und einfachem Wechsel der Krankenkasse gibt es hier  Der Beitragssatz ist auch bei der AOK, wie bei allen anderen gesetzlichen Krankenkassen festgesetzt und kann nur gesetzlich geändert werden.

 

Tag: