Die Gesundheitssysteme auf der Welt sind so unterschiedlich wie die Politik ihrer Länder. In der Regel gilt, je Finanzstärker ein Land ist, desto besser ist sein Gesundheitssystem. Diese Aussage trifft allerdings nicht auf alle Länder zu. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind hier ein sehr gutes Negativbeispiel. Obwohl sie zu einem der Länder mit dem größten Bruttoinlandproduktes sind, rangieren sie auf Listen mit Bewertungen der Gesundheitssysteme in der Nähe vieler afrikanischer und lateinamerikanischer Entwicklungsländer. Das liegt vor allem daran, dass die Krankenversicherung  in den Vereinigten Staaten reine Privatsache ist. greece-health
Der Staat mischt sich so wenig wie möglich in den Gesundheitssektor ein. Dies führt jedoch dazu, dass viele Leute gar nicht bis nicht ausreichend versichert sind und sich dann notwendige, aber teure, ärztliche Leistungen nicht leisten können. In Europa findet man die Länder mit den besten und effektivsten Gesundheitssystem. Vor allem Deutschland, aber auch die skandinavischen Länder sind hier Vorreiter. Das liegt zum einen daran, dass diese Länder über eine Versicherungspflicht verfügen, zum anderen aber auch daran, dass sie viel Geld in das Gesundheitssystem investieren. Um Geld zu investieren, muss man dieses Geld aber auch zur Verfügung haben. Die Steuern in den europäischen Ländern sind höher, als dies z.B. in den Vereinigten Staaten der Fall ist.

 

Tag: ,